Die Fakten:

  • Name: Rambo
  • Rasse: Labrador-Mischling
  • Alter: 8 Jahre
  • Geschlecht: männlich, unkastriert
  • Charakter: Bei vertrauten Personen ist Rambo anhänglich und verspielt, Fremden gegenüber ist er misstrauisch. Er geht gern spazieren, ist für sportliche Aktivitäten wie radfahren, joggen etc. jedoch nicht geeignet.

Vorgeschichte:

Rambo wurde von Polizei und Feuerwehr mit schweren Lähmungserscheinungen aus der Wohnung des völlig überforderten Besitzers geholt. Der Hund war kurz vor dem Verdursten, da er aufgrund der Lähmung den Wassernapf, der meterweit entfernt stand, nicht mehr erreichen konnte. Nachbarn hatten die Polizei verständigt, da Rambo nächtelang gebellt hatte. Die hinzu gezogene Tierärztin weigerte sich zum Glück, den Hund zu erlösen und ließ ihn ins Tierheim einweisen. Nach intensiver Behandlung und Physiotherapie geht es dem Rüden heute wieder sehr gut. Das Tierheim hat die Rückgabe an den Besitzer mit Unterstützung der Tierärztin und der Polizei verweigert.

Gesundheit / Pflegebedarf:

Aufgrund der überstandenen Lähmung ist Rambo auf den Hinterläufen etwas instabil, aber schmerzfrei. Er benötigt keine Medikamente und ist ansonsten gesundheitlich sehr stabil. Weil er sehr stark haart, muss Rambo regelmäßig gebürstet werden.

Anforderungen an Rambos neues Zuhause:

Gesucht werden Personen mit Hundeerfahrung, außerdem benötigt Rambo ein ebenerdiges Zuhause ohne Treppen. Er ist kein Wohnungshund und liegt gern im Garten. Mit Artgenossen hat Rambo kein Problem, mag jedoch keine Katzen und Kleintiere und ist für Kinder unter 16 Jahren nicht geeignet.

Kontaktdaten:

Tierschutzverein Ingolstadt e.V.
Ansprechpartnerin: Katja Payer
Tel.: 0841 - 64 262
E-Mail: info@tierschutzverein-ingolstadt.de