Die Fakten:

  • Name: Bolle und Motte
  • Rasse: Zwergesel
  • Alter: etwa 1 Jahr
  • Geschlecht: männlich, kastriert und weiblich, unkastriert
  • Charakter: Bolle: frech und stur, Motte: anhänglich und kuschelbedürftig

Vorgeschichte:

Bolle konnte von seinem früheren Halter nicht verkauft werden und sollte geschlachtet werden. Das Tierheim Tornow nahm den Esel auf, um ihn vor dem Tod zu bewahren. Da eine Einzelhaltung der sensiblen Tiere nicht artgerecht ist und für Motte das gleiche Schicksal blühen sollte wie für Bolle, kam auch Motte ins Tierheim Tornow. Anfangs war Bolle sehr ängstlich, ließ sich weder anfassen, noch wollte er sich ein Halfter etc. anlegen lassen. Langsam in kleinen Schritten zeigte man ihm im Tierheim mithilfe von Clickertraining, dass er Menschen vertrauen kann. Mittlerweile ist er ein kleiner frecher Esel und zeigt oft, warum es heißt: sturer Esel. Motte hingegen ist von Anfang sehr anhänglich und kuschelbedürftig. Bolle wurde schließlich kastriert, so dass die beiden seit Mai 2019 zusammenstehen dürfen und aus Bolle und Motte ein Paar wurde. Die beiden werden deshalb auch ausschließlich zusammen vermittelt.

Gesundheit / Pflegebedarf:

Beide Tiere sind fit und gesund, außer täglichem Putzen und Hufe auskratzen besteht kein außergewöhnlicher Pflegeaufwand.

Anforderungen an Bolles und Mottes neues Zuhause:

Die neuen Besitzer der beiden Esel sollten ein großes Grundstück mit ausreichend Wiesen besitzen und sich mit viel Hingabe und Liebe um die beiden kümmern. Mit älteren Kindern kommen Bolle und Motte gut zurecht.

Kontaktdaten:

Ansprechpartnerin: Ellen Schütze
Tierheim Tornow
Tel.: 03308-40808
E-Mail: info@tierschutzverein-ohv.de

Hinweis

SAT.1 GOLD vermittelt die Tiere nicht selbst. Die Vermittlung findet über das jeweilige Tierheim statt, um einen geeigneten Besitzer zu finden.