Unsere kleine Farm

Infos zur Familienserie

Die Sendung

Die Ingalls bewirtschaften eine kleine Farm, die die Familie mehr schlecht als recht ernährt. Doch die Ingalls lassen sich nicht unterkriegen. Auch nicht von Rückschläge im Privatleben, denn sie wissen: Solange die Familie zusammenhält, kann nichts wirklich schiefgehen. Die Serie basiert auf dem Roman der Schriftstellerin Laura Ingalls Wilder.

Unsere kleine Farm 3
© Worldvision

Fakten zur Sendung

  • Deutsche Erstausstrahlung: 30. Mai 1976 (ARD)
  • Genre: Familienserie
  • Schauspieler: Michael Landon, Karen Grassle, Melissa Gilbert

Inhalt

Der amerikanische Westen um 1870: Charles Ingalls zieht mit seiner Frau Caroline und den Kindern Laura, Mary und Carrie von Kansas auf eine kleine Farm in der Nähe von Walnut Grove in Plum Creek/Minnesota. Auf der Suche nach einem glücklichen Leben in der neuen Stadt müssen die Ingalls hart arbeiten. Sie müssen sich gegen ihre Nachbarn durchsetzen und gegen die Unbillen der Natur kämpfen. Vater Charles ist darum bemüht, seiner Frau bei der nicht immer leichten Erziehung der drei Töchter zu helfen und dennoch genug Geld mit nach Hause zu bringen.

Zu den neuen Nachbarn zählen Nels Oleson, Inhaber des örtlichen Lebensmittelladens, dessen herrschsüchtige Frau Harriet und deren hysterische Tochter Nellie. Nellie hat es besonders darauf abgesehen, den Ingalls-Kindern in der Schule das Leben schwer zu machen. Charles bester Freund ist der manchmal etwas kratzbürstige Farmer Mr. Edwards