Kommissar Rex

Das macht Tobias Moretti nach "Kommissar Rex"

Was wurde aus Tobias Moretti?

Mit "Kommissar Rex" gelang Tobias Moretti in den 90ern der Durchbruch zum international bekannten Schauspieler. Wie es danach für den smarten Österreicher weiter ging und was er heute macht, könnt ihr hier nachlesen.

Er ist und bleibt für viele das „Lieblings-Herrchen“ von Kommissar Rex: Tobias Moretti alias Richard Moser . Der gut aussehende Österreicher wurde 1994 mit der Krimiserie über Nacht zum Fernsehstar. Sein natürliches Spiel machte ihn zum Publikumsliebling und zum Vorbild und Teenie-Schwarm von ganzen Generationen. Er ermittelte viereinhalb Jahre an der Seite seines vierbeinigen Co-Stars. In der Special-Folge „Mosers Tod“ starb seine Figur sehr zum Leidwesen des TV-Publikums dann einen dramatischen Tod.

Was kam nach „Kommissar Rex“?

Auf die beliebte Krimiserie folgten viele TV- und Theater-Produktionen. Tobias Moretti verlegte sich allerdings im Gegensatz zu seiner sympathischen Rolle als Richard Moser mehr auf düstere Charaktere. So spielte er z.B. einen an Krebs erkrankten Polizisten in „Die Rückkehr des Tanzlehrers“. Für den TV-Mehrteiler „Speer und Er“ schlüpfte Moretti sogar in die Rolle des Diktators Adolf Hitler! Als ihm die Rolle für den Hollywood-Blockbuster „Operation Walküre – Das Stauffenberg-Attentat“ erneut angeboten wurde, lehnte er allerdings dankend ab. Auch im Kino ist Tobias Moretti seit Jahren erfolgreich, unter anderem mit dem Alpenwestern „Das finstere Tal“ von 2014. In dem Filmdrama „Die Hölle – Inferno“ spielt er ab dem 19. Januar 2017 wieder einen Wiener Kriminalkommissar.

Tobias Moretti privat

Sein Privatleben hält Tobias Moretti gern unter Verschluss. Er ist seit 20 Jahren glücklich mit seiner Frau Julia verheiratet und hat drei Kinder mit ihr. Moretti ist sehr heimatverbunden und betreibt in Tirol, wo er geboren wurde, einen Bergbauernhof.

Der junge Gregor beobachtet den Hausmeister des Schwimmbades, den er für den Mörder hält. Dabei geschieht ein Unfall ...

Zum Video