Alles außer Sex

Serieninfos zur Dramedy

Die Sendung

In der Dramedy "Alles außer Sex" versuchen Annette Frier, Simone Hanselmann, Rhea Harder und Miranda Leonhardt gemeinsam, den Kampf mit dem männlichen Geschlecht zu bewältigen - mit jeder Menge Witz, Frauen-Power und vor allem freundschaftlichem Beistand.

© Marco Nagel ProSieben

Fakten zur Sendung

  • Deutsche Erstausstrahlung: 9. November 2005 auf ProSieben
  • Genre: Dramedy
  • Hauptrollen: Annette Frier, Simone Hanselmann, Rhea Harder und Miranda Leonhardt

Inhalt

Vier Frauen, vier Leben, vier Wünsche. Sie sind Freundinnen seit der Schulzeit, die mit beiden Beinen im Leben stehen: Minza, Völkerkundlerin und Mutter, die verheiratete Valerie, Besitzerin eines Buchladens, Edda, die engagierte Ärztin und die Fotografin Frenzy, die um ihr eigenes Fotostudio kämpft. Ihre größte Herausforderung ist es, das Chaos des täglichen Lebens zu meistern - ihre Kür, den dazu passenden Mann zu halten oder zu finden.

Dabei stehen sie sich nicht selten selbst im Weg und sorgen höchstpersönlich für den Sturm im Wasserglas. Egal ob es darum geht, welche Geräusche man beim Sex machen sollte, oder ab wann man sich eigentlich mit dem Ex einer Freundin einlassen darf. Wann ist überhaupt der richtige Zeitpunkt miteinander zu schlafen und wann der zum Zusammenziehen? Wie viel Geheimnis braucht eine Beziehung und was macht man mit Männern in der Midlife-Crisis? Darf Frau auch Frauen lieben und kann man Männer nur zur Samenspende missbrauchen? Schafft man durch Sex mit dem Ex den besseren Absprung und kann man mit ihm überhaupt befreundet sein?

Eines wissen die Vier ganz sicher: Sie brauchen einander, um in den Irrungen und Wirrungen des Alltags nicht unterzugehen - und um gehörig viel Spaß zu haben.

SAT.1 Gold kostenlos