Leben & Genießen

10 Heißgetränke im Kaloriencheck

Alle Jahre wieder locken die Weihnachtsmärkte mit den alkoholhaltigen Heißgetränken, die nicht nur für eine wohlige Wärme in kalten Nächten sorgen, sondern auch für Winterspeck. Die Auswahl ist groß, die Kalorienanzahl aber noch viel größer.

mulled-wine-1075683_1920

Glühwein

Er ist der Klassiker auf dem Weihnachtsmarkt und in der Winterzeit auch in jedem Supermarkt verfügbar. Aber Achtung! In nur 200ml, das entspricht in etwa einer kleinen Tasse, stecken bereits 210 Kalorien. Wer ihn mit Schuss mag, kann nochmal 50 Kalorien dazu rechnen.

Glögg

Noch mehr Kalorien hat die skandinavische Variante des Glühweins. Fast 280 Kalorien stecken in einem Glas (200ml), denn die darin enthaltenen Rosinen und Mandeln machen das Getränk nicht nur würziger, sondern auch kalorienreicher.

Eierpunsch

Klingt lecker, schmeckt auch lecker - aber leider nicht ohne Grund. Schaut man sich die Zutaten an - Punsch, Eier, Milch, Zucker, Rum und reichlich Sahne – braucht man sich über den Kaloriengehalt nicht mehr wundern. Durchschnittlich hat ein Glas des leckeren Getränks 315 Kalorien. Wer es extra cremig mag, der kommt schnell auf stolze 400 Kalorien.

Feuerzangenbowle

Nicht zuletzt wegen des Films mit Heinz Rühmann aus dem Jahr 1944 ist sie ein Renner auf dem Weihnachtsmarkt. Die leckere Punsch-Variante besteht aus viel Rotwein und Branntwein, verfeinert mit Zimt, Zitrone und Orange. Würde man es dabei belassen, fiele das Getränk relativ kalorienarm aus (ein Glas Rotwein hat durchschnittlich 66ckal). Aber der Zuckerhut, der mit braunem Rum beträufelt und angezündet wird, verleiht der Feuerzangenbowle nicht nur seinen einzigartigen Geschmack, sondern trumpft auch mit seinem Kaloriengehalt auf. Ein Glas Feuerzangenbowle kommt damit durchschnittlich auf etwa 266 Kalorien.

Lumumba

Der Favorit der Schokoliebhaber: Vollmilch, Kakao, Rum, Weinbrannt oder Ameretto sowie das große Sahnehäubchen verleihen dem heißen Schoko-Getränk 356 Kalorien. Nach drei Gläsern hat man demnach schon seinen halben Tagesbedarf an Kalorien gedeckt. Wer die Sahne weglässt, lebt zwar kalorienärmer, aber kommt immer noch auf 296 Kalorien. Schonender ist es, wenn man auf die alkoholfreie Variante setzt: Die gute alte heiße Schokolade kommt auf "nur" 185 Kalorien.

Irish Coffee

Das Lieblingsgetränk unter den Kaffeeliebhabern. Der Kaffee selbst ist zwar kalorienfrei, aber der Zucker, Irish Whiskey und die Sahne machen ihn nicht gerade zu einem kalorienarmen Getränk.

Grog

Eins der wohl vergleichsweise kalorienärmsten unter den Heißgetränken ist der britische Grog. Es besteht hauptsächlich aus Rum und heißem Wasser. Eine Portion hat knapp 160 Kalorien.

Jagertee

Je nach Region auch bekannt als Jägertee, Jagatee oder Hüttentee ist eine typische österreichische Spezialität. Er wird mittlerweile auch häufig in deutschen Ski- und Wanderhütten serviert. Der Tee wird üblicherweise aus Schwarzem Tee, Rum und ausgewählten Gewürzen zubereitet. Er weist mit bis zu 15% einen relativ hohen Alkoholgehalt auf, aber einen mit 104 Kalorien niedrigen Kaloriengehalt. Aber Vorsicht! Auf den Weihnachtsmärkten wird er meist mit Zucker gesüßt, was die Kalorienzahl erhöht.

Met (Honigwein)

Met, auch bekannt als Honigwein, wird, wie der Name schon verrät, aus Honig und Wasser hergestellt. Hört sich zunächst gar nicht mal so ungesund an, doch durch den Gärungsprozess wandelt sich der im Honig enthaltene Zucker in Alkohol um. Damit kommt ein Glas des Getränks schließlich doch auf 220 Kalorien.

Heißer Caipirinha

Er ist vielleicht nicht unbedingt ein Klassiker, aber in den letzten Jahren zum Trend schlechthin auf dem Weihnachtsmarkt mutiert. Er hat die gleichen Zutaten wie die sommerliche Variante: Limetten, brauner Zucker und Cachaca – und somit auch den gleichen Kaloriengehalt. Ein Glas enthält 216 Kalorien.

SAT.1 Gold kostenlos

Mehr Leben & Genießen

Service Akte