Leben & Genießen

10 Hausmittel für weißere Zähne

Für weißere Zähne: Du willst unschöne Verfärbungen loswerden, ohne zu tief in den Geldbeutel zu greifen? Diese 10 Hausmittel sind natürliche Aufheller!

toothbrush-571741_1920
© Pixabay

1. Erdbeeren

Der wohl schmackhafteste und auch sonderbarste Tipp für weißere Zähne: einfach eine Erdbeere zu Mus zerdrücken und das Fruchtfleisch auf der Zahnoberfläche verteilen. Achtung Fruchtsäure: Mit dem Zähneputzen solltest du mindestens eine halbe Stunde warten.

2. Zitrone

Sie ist nicht nur innerlich, sondern auch äußerlich ein Wundermittel. Sie dient als Aufheller in vielfacher Hinsicht: für Haut, Haare und Zähne. Einfach etwas Zitronensaft auf den Zähnen verteilen. Aber Achtung: Es ist eine Säure und kann bei falscher Anwendung auch Schaden anrichten. Auch hier gilt: Mindestens 30 Minuten mit dem Zähneputzen warten, damit es das Zahnschmelz nicht angreift. Und nicht öfter als einmal pro Monat anwenden.

3. Öl

Auch das ist ein Allzweckmittel. Die "Öl ziehen-Methode" ist super einfach anwendbar: einfach einmal pro Tag mit Oliven- oder Sonnenblumenöl den Mund spülen. Das Öl hierbei gut durch die Zähne "ziehen", durchsaugen, kauen und wieder ausspucken.

4. Salz

Vor allem Natriumhydrogencarbonat, kurz Natron genannt, ist ein Salz, welches in Sachen Hygiene viele nützliche Dienste leistet. Es ist nicht nur im Haushalt ein Wundermittel, wenn es ums Reinigen geht. Putze deine Zähne einfach mit Natron, um sie aufzuhellen. Eine derartige Zahnreinigung sollte jedoch nicht häufiger als zwei- bis dreimal im Monat geschehen. Außerdem bitte nicht hart "schrubben", damit der Zahnschmelz nicht zu sehr strapaziert wird.

5. Gemüse und Obst

Sie sind in jeglicher Hinsicht gesund. Außerdem bleichen Sellerie, Karotten und Äpfel durch die enthaltende Säure angeblich die Zähne. Ausprobieren kann man es ja, denn schaden kann es nicht!

6. Bananenschale

Nicht nur das Innere der Banane, auch das Äußere enthält wichtige Nährstoffe. So enthält die Schale Mineralien wie Kalium, Magnesium und Mangan, die die Zähne aufhellen können. Anwendung: Einfach mit der Innenseite der Schale über die Zähne reiben.

7. Salbei

Salbei ist ein wahres Heilmittel. Einfach pur regelmäßig Salbeiblätter zerkauen, denn die Inhaltsstoffe stärken das Zahnfleisch und reinigen gründlich die Zähne. Ein schöner Nebeneffekt: Sie sorgen für frischen Atem.

8. Kurkuma

Die Kurkuma-Wurzel stammt aus der Ingwer-Familie und ist bekannt dafür, alles gelb zu färben. Bei der Zahnreinigung eingesetzt hat das Gewürz allerdings den Effekt eines Aufhellers. Wenn deine Zähne jedoch bereits geschädigt sind, z.B. feine Risse aufweisen, solltest du besser auf Kurkuma verzichten, weil es dann zu unschönen Verfärbungen kommen könnte.

9. Aktivkohle

Die besondere Beschaffenheit der Aktivkohle sorgt dafür, dass sie Verschmutzungen und Giftstoffe äußerst wirksam an sich bindet und abtransportiert. Das funktioniert auch bei Zahnverfärbungen. Einfach Aktivkohle unter die Zahncreme mischen oder als Mundwasser verwenden.

10. Backpulver

Mische Wasser und Backpulver und trage den gemischten Brei auf den Rand des Zahnfleischs auf, danach gründlich die Zähne putzen. Anwendung: einmal wöchentlich.

SAT.1 Gold kostenlos

Mehr Leben & Genießen

Service Akte

Werde Facebook-Fan!