ServiceAKTE

Sicherheit

Tipps & Tricks zum Thema "Sicherheit"

Hier gibt es jede Menge wertvolle Tipps und Tricks rund um das Thema "Sicherheit". 

profile-ezone-original
  1. Ferienzeit ist Einbruchszeit? Nicht automatisch. Wer beruhigt in den Urlaub fahren will, sollte darauf achten, dass Wohnung oder Haus bewohnt erscheint. Und nicht den Urlaub auf sozialen Netzwerken posten! Denn auch dort werden User von Einbrechern ausspioniert.
  2. Wo versteckt man Wertsachen am besten? In Büchern und Socken oder doch im Safe? Die Erfahrung zeigt, auch ein Safe bietet keinen hundertprozentigen  Schutz. Das sicherste ist: ein Bankschließfach mieten, das kostet – je nach Größe – ab ca. 25 Euro pro Jahr.
  3. Gaunerzinken an Haustüren: Diese alte Zeichensprache benutzen heute vor allem organisierte Banden für geplante Einbrüche oder Trickbetrügereien. Ein X bedeutet: hier gibt es etwas zu holen.  Wer an seiner Tür fündig wird, sollte erst die Polizei informieren und dann das Zeichen entfernen. 
  4. Eingebrochen wird oft über Fenster und Balkon- bzw. Terrassentüren. Unser Tipp daher: Fenster geschlossen halten und Türen abschließen!
  5. Zahlt bei einem Einbruch die Versicherung den Schaden? Wichtig: Die Versicherungsbedingungen genau lesen. Ein Fenster gekippt zu lassen, kann unter Umständen grob fahrlässig sein – dann zahlt die Versicherung nichts. 
  6. Einfache Standardverrieglungen an Fenstern mit normalen Rollzapfen sind leicht für Einbrecher zu knacken. Pilzkopfzapfen sind eine einfache aber effektivere Sicherung, die sich nachrüsten lässt.
  7. Diese Scheibe lässt sich einfach nicht einschlagen. Sie ist aus sogenanntem Sentryglas, das neuste auf dem Markt. Sicher, aber auch teuer. Wer eine günstigere Variante sucht: Sicherheitsfolie kann Fenster, Türen, ganze Fronten in splittersicheres Sicherheitsglas verwandelt. So können Sie Ihr Zuhause wirksam nachrüsten.
  8. Wer seine Chancen erhöhen will wieder an geklautes Diebesgut zu gelangen, der kann sein Eigentum jetzt mit künstlicher DNA versehen, einer unsichtbaren Flüssigkeit. Ein kleiner Klecks auf die Gegenstände genügt und die einzigartige DNA markiert das Eigentum.
  9. Alarmanlagen schrecken Diebe ab? Unser Tipp: lieber in Sicherheitstechnik für Fenster und Türen investieren. Das lohnt sich für Privathaushalte mehr.
  10. Klauen Diebe überwiegend neue, moderne Autos? Das stimmt so nicht. Auch ältere Modelle sind insbesondere wegen Ersatzteil-Diebstahl nicht ausgenommen.  

Kommentare

SAT.1 Gold kostenlos