Richter Alexander Hold
Mo 08.02.2016, 03:50

Richter Alexander Hold

Der arbeitslose Angeklagte soll seinen eigenen Vater getötet haben. Um das Ganze wie einen Raubmord aussehen zu lassen, soll er dem Opfer nach dem tödlichen Schuss auch noch den Schmuck abgenommen und seinen Wagen angezündet haben. Hat der Angeklagte die Tat begangen, weil er in die Frau seines Vaters verliebt war und er sie für sich haben wollte, oder steckt vielleicht der Geschäftspartner des Getöteten hinter der Tat?

Kommentare

SAT.1 Gold kostenlos