In welchem Netz findet man SAT.1 Gold wo?

Programmbelegung SAT.1 Gold

Plattform

Programmplatz digital Kanal (Frequenz)

Programmplatz analog Kanal (Frequenz)

IPTV

   
Telekom Entertain 73  
Vodafone TV 49  

KABEL

   
Kabel Deutschland digital unverschlüsselt  
bundesweit (Ausbaugebiete) 211  
Unitymedia Kabel BW digital unverschlüsselt  
NRW + Hessen 263  
Baden-Württemberg 252  
Netcologne digital unverschlüsselt  
Köln S30 (378 MHz) K24
Aachen K42 (642 MHz) K31
Düsseldorf/Neuss K42 (642 MHz) S41
Remscheid K42 (642 MHz) K22
Telecolumbus    
"in zahlreichen Netzen"   analog auf Kanal C35 (583, 25 MHz)
KMS digital unverschlüsselt  
München (862 MHz-Gebiet) S37 (434 MHz)  
Frankfurt/M. S37 (434 MHz)  
Nürnberg S40 (458 MHz)  

Satellit

12545 MHz  
HD + Receiver 404  
smart-Receiver (RAPS-System) 64  

Frequenzdaten Satellit digital

Satellit: Astra 19,2°Ost 
Frequenz: 12544 MHz / bzw. für manche Receiver aufgerundet 12545 MHz
Transponder: 107
Polarisation: Horizontal (H)
Symbolrate: 22000 
FEC / Fehlerrate: 5/6

Sixx wird mit dem Start von SAT.1 Gold seinen Platz auf dieser Frequenz räumen und danach über die zusätzlich belegte Satellitenfrequenz 12460 MHz, Transponder 103 zu empfangen sein (Hinweise zum Emfpang von Sixx gibt es hier).

Falls sixx schon auf zwei Programmplätzen in der Liste des Receivers auftaucht, werden beide Frequenzen vermutlich schon empfangen. Der Platz, auf dem SAT.1 Gold bleiben wird, hat bereits den Übergangsnamen SAT.1 Gold / sixx. Sollte der Receiver diesen noch nicht anzeigen, kann man auf Seite 198 im Teletext nachlesen, ob man richtig ist.

Zusätzliche PID-Kennungen Sat-Receiver
Manche Receiver benötigen "Packet Identifier" / PID, um die richtigen Signale aus dem Datenstrom herauszufiltern. 
Hier alle möglichen PID für SAT.1 Gold – da die Kennungen von sixx auf 12544 MHz übernommen werden, ist nur in wenigen Fällen eine Änderung nötig.

Service-ID: 17504
PMT: 100
Video-PID: 1279
Audio-PID: 1280
PCR: 1279
TTX-PID: 36

Falls die Eingabe bei einem Receiver nur mit fünfstelligen Ziffern möglich ist, einfach die vorderen Stellen mit Nullen füllen.

DVB-T in München

Die Ausstrahlung im Raum München/Südbayern erfolgt über die Senderstandorte Olympiaturm und Wendelstein im Kanal 34. In einigen Fällen ist ein kurzer Sendersuchlauf am DVB-T Empfangsgerät notwendig.

Kommentare

SAT.1 Gold kostenlos

Facebook Fan werden