Schlager bei SAT.1 Gold

Jürgen Drews

Juergen-Drews-07-Universal-Music
© Universal Music

Zur Person

  • Geboren am 2. April 1945 in Nauen
  • Bekannt als der „König von Mallorca“
  • Verheiratet, 2 Kinder

Jürgen Drews

Jürgen Drews wurde am 2. April 1945 in Nauen geboren. Seine Liebe zur Musik entdeckte er schon sehr früh. Bereits im Alter von 15 Jahren erhielt er seinen ersten Preis als bester Banjo-Spieler Schleswig-Holsteins. Es folgten Mitgliedschaften in verschiedenen Bands, bis er in den frühen Siebzigern seine Solokarriere startete. 1976 verschaffte ihm der Titel „Ein Bett im Kornfeld“ seinen großen Durchbruch. In den 80ern lebte Jürgen Drews hauptsächlich in den USA, wo er es unter dem Künstlernamen „J.D. Drews“ bis in die Top 40 schaffte. 1989 hatte er mit dem Hit „Irgendwann, irgendwie, irgendwo“ sein Comeback in Deutschland. Einige Jahre später sorgte das Band-Projekt „Stefan Raab und die Bekloppten“ für den Start seiner Karriere als Partysänger auf Mallorca. Hier erhielt er von Thomas Gottschalk in der Sendung „Wetten, dass…?“ den Titel des "Königs von Mallorca", worunter er noch heute bekannt ist.

Jürgen Drews wurde mit zahlreichen Preisen geehrt, unter anderem der "Ballermann-Award", der "Bravo Otto", sowie die "Goldene Stimmgabel".

Außergewöhnliche Fakten

Der König von Mallorca hat nach seinem Abitur ein Medizinstudium begonnen, welches er nach vier Semestern zugunsten der Musik abgebrochen hat. 

Kommentare

SAT.1 Gold kostenlos