Leben & Genießen

10 Tipps und Tricks gegen Augenringe

Schlafmangel rächt sich. Und macht sich nicht nur durch Müdigkeit, sondern auch durch tiefe Schatten unter den Augen bemerkbar. Doch was hilft wirklich gegen die unschönen Verfärbungen? Wir haben die besten 10 Tipps für dich zusammengestellt.

eye-211610_1920
© Pixabay
  1. Gurken spenden Feuchtigkeit

    Lege z. B. Gurkenscheiben auf die geschlossenen Augen und entspanne für 10 bis 15 Minuten. Das Gemüse enthält viel Feuchtigkeit, die gut ist für die empfindliche Haut unter den Augen.

  2. Milch macht schön

    Auch in Milch getränkte Wattepads können helfen, Augenringe zu mildern. Einfach für 10 Minuten auf die Augen legen.

  3. Kühle Löffel

    Diese helfen, wenn Schwellungen die Ursache sind. Die Kälte sorgt dafür, dass sich die Blutgefäße zusammen ziehen. Zwei Esslöffel am Tag zuvor in das Gefrierfach legen und am Morgen an die Augen halten. Aber, Vorsicht! Die Löffel dürfen nicht zu kalt sein, da sonst Erfrierungen drohen. 

  4. Tee ist nicht nur zum Trinken da

    Hier eignen sich vor allem grüner oder schwarzer Tee, da sie Koffein enthalten. Einfach zwei Beutel aufbrühen, abkühlen lassen und ins Gefrierfach legen bis sie schön kalt sind. Dann die Beutel für 10 Minuten auf die Augen geben. Die Inhaltsstoffe entspannen die Augen und versorgen die empfindliche Haut mit Feuchtigkeit.

  5. Make-Up

    Wer die Nacht zum Tag macht, sollte auch das Abschminken nicht vergessen. Mascara, Kajal und Co. können über Nacht zu Irritationen in den sensiblen Augen-Arealen führen und Rötungen und Schwellungen verursachen.

  6. Cremen, Cremen, Cremen

    Augenringe sind teilweise genetisch bedingt und von der jeweiligen Gewebestruktur abhängig. Wer also von Natur aus zu dunklen Schatten neigt, der sollte tagtäglich Sonnencreme oder eine Tagescreme mit hohem Lichtschutzfaktor verwenden. Denn die UV-Strahlung kann die Haut unter den Augen mit den Jahren dunkler werden lassen. 

  7. Ausreichend Schlaf

    Es heißt nicht umsonst Schönheitsschlaf. Unser Körper braucht Schlaf, um sich zu regenerieren. Wer Schlafprobleme hat, sollte abends auch auf schweres Essen verzichten.

  8. Massage gegen dicke Augen

    Anleitung für die Mini-Massage für zwischendurch: Zeige- und Mittelfinger auf die Wangenflächen seitlich der Nase setzen. Die Finger müssen etwa 2,5cm unterhalb der Augen platziert werden. Wenn ihr leichten Druck auf diese Stelle ausübt, während ihr die Augen geschlossen haltet, wird die Augenpartie angeregt, Schwellungen sollen reduziert und der Flüssigkeitsablauf angeregt werden.

  9. Richtige Ernährung

    Salziges Essen und Alkohol begünstigen das Entstehen von Tränensäcken und sorgen auch unter den Augen für einen aufgedunsenen Effekt. Greifen Sie lieber zu frischem Obst, Gemüse und Fisch. Flüssigkeitsmangel fördert ebenfalls Augenringe, trinke deshalb ausreichend Wasser. 

  10. Schüßler-Salze

    Aschgraue Schatten, die v.a. am äußeren Augenwinkel erkennbar sind, deuten auf einen Mangel an Kalium phosphoricum (Nr. 5) hin. Ferrum phosphoricum (Nr. 3) hingegen hilft bei Augenringen, die auf Eisenmangel zurückzuführen sind. Ist der Ferrumschatten zudem bläulich-rot eingefärbt, besteht vermutlich gleichzeitig ein Mangel an Magnesium phosphoricum (Nr. 7).

Kommentare

SAT.1 Gold kostenlos